Zwischenflüh

Der Name Zwischenflüh stammt von dessen Lage im Talkessel. Zwischen dem felsigen Turnen/Abendberg und dem besonders den Skitouristen bekannten Wiriehorn, befindet sich das Dorf Zwischenflüh. Nicht nur bei den Wintertouristen ist Zwischenflüh ein Begriff. Im Sommer nehmen zahlreiche Wanderbegeisterte und Naturliebhaber den Weg über Zwischenflüh zum Seebergsee auf sich.

Die grossflächige Bäuert ist ein Musterbeispiel für den schweizerischen Staatsgedanken, welcher der kleinen, in sich geschlossenen Einheit möglichst weitgehende Selbstständigkeit einräumt. Zwischenflüh umfasst drei Teilgebiete: Enetchirel, Oeyen und Narrenbach. Diese regeln ihre Wald-, Weiden-, Allmend-, Weg- und Wasserversorgungsfragen selbstständig.

Beim Eyenried-Schopf: (überhängende Felswand) wohnten einst die frühsten Bewohner des Diemtigtals. Dies waren Höhlenbewohner/nomadisierende Jäger. Im Jahre 1930 haben Amateurarchäologen das Gebiet ausgegraben und entsprechende Relikte der Höhlenbewohner freigelegt (Knochen, Feuersteine).

Als einer der beiden verbleibenden Unterabteilungen verwaltet sich die Schulgemeinde Zwischenflüh selbstständig, erfüllt jedoch keine öffentlichen Aufgaben mehr.

Kontakt Schulgemeinde Zwischenflüh:

Präsident Sekretärin
Müller Andreas
Riedli 59
3756 Zwischenflüh
Wiedmer Karin
Oeyen 24
3756 Zwischenflüh
079 611 43 68 033 684 12 36

Zwischenflüh

Zwischenflüh

Wappen