gemischte Gemeinde Diemtigen

Schwenden

Die Bäuert Schwenden bildet den Talabschluss. Heute kaum mehr begangene Passübergänge verbindet sie mit Adelboden, Zweisimmen und St. Stephan. Als Erste im Tal wagten die Schwendner im Jahr 1964 den Bau eines Schlepplifts auf den Stierenberg. Im Jahr 2005 wurde das Skigebiet mit einem Dreier-Sessellift ausgestattet.

Weit herum rühmte man im 18. Jahrhundert das Wunderwasser des Grimmibrunnens. Der hohen Sage wegen wurde die Quelle erst spät gefasst und in dem im Jahre 1899 eröffneten „Grand Hotel“ auf der Grimmialp Erholungsbedürftigen von nah und fern nutzbar gemacht. Das Kurhaus Grimmialp brachte viele Gäste, die sich hier erholten. Als berühmtester Besucher weist das Gästebuch den Elsässer Albert Schweitzer aus. Der weltbekannte Menschenfreund, Urwaldarzt, Organist und Dichter trug sich von 1901 bis 1909 regelmässig in die Gästeliste ein.

Kontakt Schul- und Weggemeinde Schwenden

Freiburghaus Ulrich, Präsident
Egg 125, 3757 Schwenden

Erb Christian, Vizepräsident
Egg 92, 3757 Schwenden
T 033 684 01 49

Reber Hans, Sekretär
Boden 30, 3757 Schwenden
T 033 657 21 93

Unterabteilung Schwenden