gemischte Gemeinde Diemtigen

Einwohner-/Fremdenkontrolle

Zuzug
Personen, die in die Gemeinde ziehen, werden gebeten, sich innert 14 Tagen mit den erforderlichen Ausweisschriften (Heimatschein oder Heimatausweis, AHV-Ausweis, Familienbüchlein) bei uns auf der Einwohnerkontrolle persönlich anzumelden. Wenn es jemandem nicht möglich ist, während der Schalteröffnungszeiten der Gemeindeverwaltung vorbei zu kommen, so kann er telefonisch einen Termin am Tagesrand vereinbaren.

Umzug
Einwohner, die innerhalb der Gemeinde umziehen (gilt auch für Umzüge innerhalb der Unterabteilung), sind verpflichtet, ihre neue Adresse innert 14 Tagen der Einwohnerkontrolle zu melden. Die Meldung kann am Schalter oder telefonisch erfolgen. Wir bitten Sie, Umzüge, die schon länger her sind, nachträglich noch zu melden, damit die Adressen in unserer Einwohnerkontrolle wieder aktuell sind.

Wegzug
Wer aus der Gemeinde wegzieht, wird ebenfalls gebeten, sich innert 14 Tagen mit dem Niederlassungsausweis (bei Wochenaufenthaltern mit dem Aufenthaltsausweis) bei der Einwohnerkontrolle abzumelden. Der deponierte Heimatschein wird nach Abgabe des Niederlassungsausweises an den wegziehenden Einwohner zurückgegeben. Die Abmeldung muss persönlich erfolgen. Bitte vergessen Sie nicht, sich innerhalb der gesetzlichen Frist bei der neuen Wohnsitzgemeinde wieder anzumelden.

Aufenthaltsort und Wohnort
Von Gesetzes wegen wird zwischen dem Aufenthaltsort und dem Wohnort einer Person unterschieden. Der Aufenthaltsort befindet sich dort, wo sich eine Person zurzeit aufhält, ungeachtet, ob nur vorübergehend oder für eine längere Zeit. Nach Bundesgerichtspraxis wird der Aufenthaltsort zum Wohnort, wenn zwischen der Person und einem Ort eine festere, engere Verbindung oder Beziehung entsteht (der sogenannte Lebensmittelpunkt).

Aufenthaltsbewilligung
Schweizerinnen und Schweizer dürfen sich an jedem Ort in der Schweiz niederlassen. Ausländerinnen und Ausländer hingegen haben keinen Rechtsanspruch auf Niederlassung oder Aufenthalt, sondern benötigen eine entsprechende Bewilligung. Weitere Informationen erhalten Sie beim Amt für Migration des Kantons Bern.

Fundbüro
Fundgegenstände können am Schalter der Gemeindeschreiberei abgegeben werden. Dazu benötigen wir die Angabe von Ort und Zeit des Fundes sowie die Adresse des Finders.

Personen, die etwas verloren haben, können persönlich, telefonisch oder schriftlich nachfragen, ob die Sache bei uns abgegeben wurde. Falls der Gegenstand bei uns ist, kann der Verlierer ihm beim Schalter der Gemeindeschreiberei abholen.